Aktuelle Nachrichten aus den Werkstätten

+++ Kurznews +++

11.06.2021 - Änderung zur Test-Pflicht 

Mit der aktuellen Corona-Test-und-Quarantäneverordnung - CoronaTestQuarantäneVO des Landes NRW entfällt für Geimpfte und Genesene die Pflicht zur wöchentlichen Testung. 

Für alle, die keine Immunisierung belegen können, gilt die Testverpflichtung (1x pro Woche) unverändert fort.

Das Angebot für 2 freiwillige Tests wird es weiterhin geben. 
 

 

02.06.2021

Verlängerung der Sonderregelungen bis zum 18. Juni 2021 

Der Landschaftsverband Rheinland hat mitgeteilt, dass die aktuell geltenden Sonderregelungen erneut verlängert werden:

Für Beschäftigte mit großen Infektionsängsten gibt es folgende Möglichkeiten:​​​​​​
- Werkstattangebot in der eigenen Wohnung
- Werkstattangebot in der Wohneinrichtung

Diese Sonderregelung ist kein Urlaub! Die Arbeit wird nur an einem anderen Ort erbracht.
Bitte setzen Sie sich in diesem Fall mit uns in Verbindung.

Diese Regelung ist zunächst befristet bis zum 18.06.2021.

 

28.05.2021 -  COVID-19-Impfungen  sind abgeschlossen 

An allen sechs Standorten wurden die COVID-19-Impfungen vollständig abgeschlossen!

 

20.05.2021

Verlängerung der Sonderregelungen bis zum 06. Juni 2021 

Der Landschaftsverband Rheinland hat mitgeteilt, dass die aktuell geltenden Sonderregelungen erneut verlängert werden:

Für Beschäftigte mit großen Infektionsängsten gibt es folgende Möglichkeiten:​​​​​​
- Werkstattangebot in der eigenen Wohnung
- Werkstattangebot in der Wohneinrichtung

Diese Sonderregelung ist kein Urlaub! Die Arbeit wird nur an einem anderen Ort erbracht.
Bitte setzen Sie sich in diesem Fall mit uns in Verbindung.

Diese Regelung ist zunächst befristet bis zum 06.06.2021.

 

14.04.2021 - Bestätigte Impftermine 

Folgende Impftermine werden mit dem mRNA Impfstoff von Moderna für die Mitarbeiter*innen durchgeführt:

2. Impftermine:

25.05.21       LHW Leverkusen-Quettingen

26.05.21       LHW Leverkusen-Bürrig

27.05.21       PBH Leverkusen-Opladen

 

23.03.2021 - Verlängerung der Sonderregelungen bis zum 18.04.2021

Soeben hat der Landschaftsverband Rheinland mitgeteilt, dass die aktuell geltenden Sonderregelungen (siehe Eintrag vom 08.01.21) erneut verlängert werden. Sie gelten nun bis zum 18.04.2021 fort.

 

16.03.2021 - Erste konkrete Impf-Termine in den Werkstätten

Zusammen mit den zuständigen Gesundheitsämtern organisieren wir Impftermine in den  Werkstätten. Mobile Impfteams kommen für die Impfungen vor Ort. 
Impftermine stehen für drei Standorte bereits fest: 

24.03.2021 LHW Wipperfürth
31.03.2021 PBH Bergisch-Gladbach-Gronau  
01.04.2021 LHW Bergisch-Gladbach-Refrath 

Die Verwendung des Impfstoffes von AstraZeneca wurde vorerst ausgesetzt. Die Impfärzte setzen die Planungen für die Impfungen trotzdem erst mal fort, für den Fall dass die Aussetzung zeitnah wieder aufgehoben wird. Sollten Termine abgesagt werden, veröffentlichen wir die Nachricht hier auf unserer Internetseite. Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden. 

 

04.03.2021 - Verlängerung der Sonderregelungen bis zum 28.03.21

Soeben hat der Landschaftsverband Rheinland mitgeteilt, dass die aktuell geltenden Sonderregelungen (siehe Eintrag vom 08.01.21) erneut verlängert werden. Sie gelten nun bis zum 28.03.2021 fort.

 

03.03.2021 - Impfangebot in den Betriebsstätten

Die Landesregierung hat beschlossen, dass mit Schutzimpfungen gegen COVID-19 für Beschäftigte und Mitarbeitende in Einrichtungen der Eingliederungshilfe begonnen werden soll. Die Impfungen werden in den Werkstätten mittels externer Impfteams durchgeführt. Derzeit befinden wir uns in der Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsbehörden. In der kommenden Woche werden wir allen Beschäftigten und rechtlichen Betreuer*innen Informationsschreiben zu den anstehenden Impfungen zusenden. Weitere Informationen zu der Schutzimpfung erhalten Sie unter folgendem Link RKI_Schutzimpfung

 

24.02.2021 - Reihentestungen nach Testverordnung NRW!

Laut der Testverordnung des Landes NRW sind wir ab sofort verpflichtet, alle Beschäftigte und Mitarbeitende einmal pro Woche mit einem Schnelltest (POCT) auf COVID-19 zu testen. 

Grundsätzlich gilt bis 31.03.2021 ein Betretungsverbot für externe Besucher*innen.

 

12.02.2021 - Erneute Verlängerung der Sonderregelungen!

Heute Morgen hat der Landschaftsverband Rheinland mitgeteilt, dass die aktuell geltenden Sonderregelungen (siehe Eintrag vom 08.01.21) erneut verlängert werden. Sie gelten nun bis zum 07.03.2021 fort.

Die Werkstätten sind ab Dienstag (16.02.21) wieder wie gewohnt erreichbar. Schönes Wochenende und...alaaf!

26.01.2021 - Verlängerung der Sonderregelungen!

Seit gestern Abend ist bestätigt, dass die aktuellen Sonderregelungen (siehe Eintrag vom 08.01.21) verlängert werden. Sie gelten zunächst bis zum 14.02.2021 fort.

 

08.01.2021 - Der Betrieb läuft weiter mit Sonderregelungen!

Unsere Standorte bleiben geöffnet!

Weiterhin gibt es in NRW kein Betretungsverbot für die Werkstätten. Diese Entscheidung ist auch ein Ergebnis unserer bewährten Schutz- und Hygienekonzepte. Wir sind überzeugt, ein hohes Maß an Sicherheit für das tägliche Arbeiten zu bieten.

Alle Beschäftigten können ab Montag an ihren Arbeitsplatz in der Werkstatt kommen.

Für Beschäftigte mit großen Infektionsängsten gibt es folgende Möglichkeiten:​​​​​​
- Werkstattangebot in der eigenen Wohnung
- Werkstattangebot in der Wohneinrichtung
Diese Sonderregelung ist kein Urlaub! Die Arbeit wird nur an einem anderen Ort erbracht.
Bitte setzen Sie sich in diesem Fall mit uns in Verbindung.
Diese Regelung ist zunächst befristet bis zum 31. Januar 2021.

 

06.01.2021 - Noch nichts Neues!

Bis jetzt wissen wir noch nicht, welche Auswirkungen die gestrigen Beschlüsse für die Werkstätten haben werden. Wir hoffen, dass wir im Laufe des Tages mehr dazu sagen können. Insbesondere, ob die Regelungen zur eingeschränkten Anwesenheitspflicht in der Werkstatt über den 10.01.2021 verlängert werden. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir Sie hier darüber informieren.

04.01.2021 - Frohes neues Jahr!

Liebe Kolleg*innen, Betreuende, Eltern, Angehörige und Geschäftspartner*innen,
den ersten Arbeitstag des neuen Jahres möchten wir nutzen, um Ihnen im Namen der Lebenshilfe-Werkstätten Leverkusen / Rhein-Berg und der PBH Papierservice "Britanniahütte" alles Gute für 2021 zu wünschen. Bleiben Sie gesund!
 

22.12.2020 - Schöne Feiertage! Wir sehen uns am 4. Januar wieder

Die Entscheidung, dass die Werkstätten offen bleiben können, ist auch eine Bestätigung für unserer Schutz- und Hygienekonzepte. Tatsächlich sind die Corona-Fallzahlen in ganz NRW in den Werkstätten relativ gering. 

Das überrascht uns nicht, denn wir haben von Anfang an alles Erdenkliche gemacht, um das Risiko für alle zu reduzieren. 

Der erste Arbeitstag nach den Betriebsferien ist der 4. Januar 2021. Wir freuen uns, wenn wir uns gesund wieder sehen. Wir wünschen schöne Feiertage und alles Gute für 2021.

 

14.12.2020 - Werkstätten bleiben bis zum 23.12.2020 göffnet

Sicherlich haben Sie auch mitbekommen, dass es in NRW ab heute wieder zu Verschärfungen kommt, z.B. gilt an Schulen keine Anwesenheitspflicht mehr. Und ab Mittwoch, dem 16.12.2020 wird in großen Teilen der Einzelhandel geschlossen. Bis jetzt haben wir noch keinen Hinweis darauf, dass für Werkstätten etwas Ähnliches geplant ist. Wir gehen derzeit davon aus, dass wir bis zum 23. Dezember 2020 den Betrieb  aufrechterhalten können.  Über aktuelle Entwicklungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

 

06.10.2020 - Die schrittweise Wiedereröffnung ist abgeschlossen

Seit dem 21. September 2020 hat unsere Werkstatt wieder ihren Betrieb vollständig aufgenommen. Mit entsprechenden Hygiene- und Betreuungskonzepten können unsere Beschäftigten wieder die einzelnen Betriebsstätten aufsuchen. Für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf werden individuelle und kreative Lösungen gefunden, um eine Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Trotz der großen Herausforderung, die derzeit der Arbeitsalltag darstellt, ist die Freude bei allen Beteiligten groß, dass wir ihnen wieder Arbeit, Tagesstruktur und soziale Kontakte ermöglich können. 

 

22.07.2020 -  Die Werkstatt nähert sich dem Normalbetrieb unter neuen Vorzeichen 

Seit der Aufhebung des Betretungsverbotes im Mai 2020 hat eine Vielzahl der Beschäftigten die Tätigkeit in unseren Werkstätten wieder aufgenommen. Der Arbeitsalltag orientiert sich am neu erstellten Schutz- und Hygienekonzept mit Regeln zu Mindestabstand und Maskenpflicht. Externe Besucher*innen melden sich bei der Verwaltung an, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Die Wege in der Werkstatt sind vielfach in Einbahnstraßen umgewandelt worden. Um die Abstandsregeln einzuhalten sind viele Arbeitsbereiche mit Trennwänden und Trennscheiben ausgestattet worden. Es besteht Maskenpflicht – ausgenommen ist in der Regel der direkte Arbeitsplatz.

Regelmäßig erfolgt ein Austausch mit den Vertreter*innen der Werkstatträte sowie den Vertreter*innen des Eltern- und Angehörigen Beirates zur Umsetzung der Schrittweisen Öffnung sowie zur Nutzung alternativer Räumlichkeiten und zur externen ambulanten Tätigkeit unserer Kolleg*innen.

Es besteht eine enge und gute Kooperation mit den Wohneinrichtungen, in denen Mitarbeiter*innen der LHW im Einsatz sind.

Die Online-Plattform der LHW und der PBH steht unseren Beschäftigten weiterhin zur Verfügung.

Wir sind für Sie da! 

Bleiben Sie gesund!

 

02.06.2020 -  Schrittweise Öffnung läuft wie geplant

Wir hoffen, alle hatten nette Pfingsttage und konnten das schöne Wetter gut nutzen. Wir können heute berichten, dass die schrittweise Öffnung der Werkstätten bisher gut läuft. Die erarbeiteten Maßnahmen in den Werkstätten funktionieren und werden gut angenommen bzw. umgesetzt. Laufend erfolgt die Abstimmung mit dem Werkstattrat zu einzelnen Themen, bei Bedarf wird nachgesteuert. 

Einige Mitarbeitende sind weiterhin in Wohneinrichtungen im Einsatz. Deren Einbindung durch externe Auftragsbearbeitung wird nochmals ausgeweitet. Die Zusammenarbeit mit den Trägern der Wohneinrichtungen klappt gut und fördert noch mal ganz neue Sichtweisen. 

Soweit für heute. Bleiben Sie gesund! 

12.05.2020 -  Planungen laufen - Detailinfo per Post

Die Planungen zur schrittweisen Öffnung unserer Standorte schreiten weiter voran. Die Konzepte sind fertig und mit den Werkstatträten von LHW und PBH abgestimmt. Sobald die Freigabe der Kozepte durch die Leistungsträger erfolgt, werden wir die nächsten Schritte angehen. Ab heute Nachmittag versenden wir einen neuen Info-Brief per Post mit allen wichtigen Informationen zu der anstehenden Öffnung.

06.05.2020 -  Öffnungsperspektive ja - aber Termin noch nicht klar! 

Seit gestern Abend ist klar, dass wir die Werkstätten demnächst wieder langsam und schrittweise öffnen können. Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit an den notwendigen Rahmenbedingungen und befinden uns hierzu auch in der Abstimmung mit dem Landschaftsverband Rheinland.

Wir werden mit allen Beschäftigten gemeinsam nach möglichen Startterminen suchen. Bitte kommen Sie nicht unabgestimmt in die Werkstatt. Es findet auch ab dem 11. Mai 2020 kein Regelbetrieb statt.

Die Wiedereröffnung der Werkstatt kann nur schrittweise erfolgen und wurde von uns detailliert und verantwortungsvoll geplant. Hierzu gehören Maßnahmen zur Sicherstellung der Hygiene ebenso wie technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherstellung des Mindestabstands am Arbeitsplatz.So wird beispielsweise für eine Übergangszeit in allen Bereichen eine deutliche Reduzierung der Gruppengröße nötig sein. Es wird neue Pausenregelungen und Abstandsregelungen bei der Mittagsverpflegung geben. Zudem sind Besonderheiten bei den Fahrdiensten zu beachten.

Bitte kommen Sie nicht unabgestimmt in die Werkstatt. Es findet auch ab dem 11. Mai 2020 kein Regelbetrieb statt.

Wir informieren hier laufend über Neuigkeiten.

29.04.2020 -  ### Schließung der Werkstätten wird auch nach dem 3. Mai 2020 fortgesetzt ###

Es gibt noch keine Entscheidung, ob das Zutrittsverbot verlängert wird. Die Werkstätten werden aber in jedem Fall einen gewissen Vorlauf benötigen, wenn die Wiedereröffnung beschlossen wird. Daher müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass wir in der nächsten Woche nicht öffnen können. Wir beobachten den Diskussionsprozess intensiv und bereiten uns so gut es geht auf die verschiedenen Möglichkeiten vor. Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Seite. Alle Neuigkeiten werden hier zeitnah veröffentlicht.

17.04.2020 -  ### Werkstätten bleiben weiterhin geschlossen - mindestens bis zum 3. Mai 2020 ###

Am 18. März haben wir Sie über die Schließung unserer Werkstätten für Menschen mit Behin­derung informiert. Die Schließung umfasste alle Angebote im Eingangsverfahren, Berufsbildungs­bereich sowie im  Arbeitsbereich und war zunächst vom 19. März bis 19. April 2020 vorgesehen. Angesichts der Entwicklungen der Corona-Pandemie hat die Politik am 15. April entschieden, die bestehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens nur schrittweise zu lockern.

Seit heute liegt der Erlass vor: Das Betretungsverbot für Werkstätten wurde durch das Ministerium verlängert. Zunächst gilt dieses bis zum 3. Mai 2020.

Konkret bedeutet dies für Sie: Alle Beschäftigten der LHW und PBH müssen weiterhin zuhause bleiben und dürfen nicht in unsere Werkstätten kommen.

Für Teilnehmende des Berufsbildungsbereichs werden die Lerninhalte fortlaufend auf den alternativen Wegen bereitgestellt und die Begleitung aufrechterhalten: Online-Plattform, Postversand, Telefonkontakt.

Wir haben weiterhin Notfall-Gruppen für Situationen, wo Betreuende als unentbehrliche Schlüsselpersonen definiert sind oder im Einzelfall bei einer nicht gesicherten Betreuung im häuslichen Umfeld. Die Definition der Schlüsselpersonen wurde ausgeweitet (z.B. Verkäufer*innen, LKW-Fahrer*innen). Beachten Sie bitte, dass es hier hohe rechtliche Hürden gibt und wir jeden Fall einzeln prüfen müssen. Ggf. ist ein Nachweis notwendig, wenn z.B. Eltern als Schlüsselpersonen gelten. Sprechen Sie bei Bedarf bitte den Sozialen Dienst des jeweiligen Standorts an.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf diese Seite. Spätestens Ende April werden wir mitteilen, wie es im Mai weitergeht.

16.04.2020 - Kurzinfo: Werkstätten bleiben geschlossen

 Es ist noch nicht offiziell bestätigt, aber die gestern getroffenen Entscheidungen werden auch für uns gelten: Wir werden am Montag nicht öffnen können. Wir informieren an dieser Stelle, wenn es Konkretes zu berichten gibt. 

09.04.2020 -  Frohe Ostern !

In diesen besonderen Zeiten wünschen wir Ihnen angenehme und frohe Ostertage. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. Bleiben Sie gesund!  Über neue Entwicklungen halten wir Sie über die Homepage und persönliche Anschreiben auf dem Laufenden.

08.04.2020 - Mund-Nase-Maske selber machen

In den vergangenen Tagen ging es im Zusammenhang mit dem Thema Corona auch um den Schutz vor Ansteckung und Verbreitung. Wie Sie eine Mund-Nase-Maske selber herstellen können, zeigen wir Ihnen in zwei kurzen Filmen, die bei uns in der Werkstatt zur Online-Schulung erstellt wurden. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um einen medizinischen Mundschutz handelt.  (siehe Feld "Informationen" rechts)

02.04.2020 - Dann arbeiten wir halt zuhause

Home-Office in etwas anderer Form ist nun in einigen Wohngruppen zu finden. In Absprache mit den Anbietern besonderer Wohnformen ist es gelungen, dass einzelne Arbeitsaufträge nun in den Wohngruppen bearbeitet werden können. Das ist leider nicht für alle Aufträge umsetzbar, aber wir konnten genug finden, um auch weiterhin die Möglichkeit zu bieten, am Arbeitsleben unserer Werkstätten teilzunehmen, wenn auch in dafür ungewohnter Umgebung.

30.03.2020 - "Hallo, wie geht es Ihnen?"

Diesen Satz werden unsere Beschäftigten, deren Betreuer*innen oder Angehörige so oder so ähnlich in den nächsten Tagen am Telefon hören. Wir versuchen jeden von Ihnen zu erreichen und ein Bild zu bekommen, wie es unseren Kolleg*innen daheim so geht. Wir sind in dieser komplizierten Zeit weiterhin für Sie da und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Wir werden regelmäßgig versuchen, Sie aktiv zu kontaktieren, stehen aber selbstverständlich auch weiterhin jederzeit zur Verfügung, wenn Sie uns anrufen möchten.

26.03.2020 - Werkstatt-Mitarbeiter*innen in "Besonderen Wohnformen"

Stand heute konnten wir alle Unterstützungsanfragen der Träger besonderer Wohnformen bedienen. Wir rechnen in den nächsten Tagen mit weiteren Anfragen und prüfen bereits im Vorfeld unsere Möglichkeiten, um bei Bedarf schnelle Lösungen zu finden.

25.03.2020 - Online-Lernplattform für EV/BBB gestartet

Das angekündigte Online-Angebot ist nun verfügbar. In Rekordgeschwindigkeit sind die ersten Inhalte eingestellt worden. Alle Teilnehmendenden im Eingangsverfahren und Berufsbildungbereich werden einzeln kontaktiert (Brief und Telefon) und in die Bearbeitung eingewiesen. Grundsätzlich sind unsere Bildungsbegleiter auch jederzeit für Rückfragen erreichbar. Wir sind überzeugt, eine gute Übergangslösung für die aktuelle Situation gefunden zu haben.

24.03.2020 - Online-Lernplattform für Teilnehmende im EV/BBB

Die Kolleg*innen im Berufsbildungsbreich arbeiten mit unserer IT-Abteilung gerade intensiv an einem Modell, den Teilnehmenden von Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich kurzfristig Lerninhalte online zur Verfügung zu stellen. Wir werden an dieser Stelle darüber berichten und alle Teilnehmenden auch persönlich informieren.

23.03.2020 - Fachkräfte der Werkstätten unterstützen andere Träger

Seit heute sind die ersten Mitarbeiter*innen der Werkstätten auch bei Trägern mit besonderen Wohnformen im Einsatz. Durch die Schließung der Werkstätten für unsere Beschäftigten bestehen Personalkapazitäten, die dem Bereich 'Wohnen' kollegial zur Verfügung gestellt werden. Wir sind stetig dabei, den Einsatz mit den gemeldeten Bedarfen abzugleichen.

18.03.2020 - Durch Erlass des Landes NRW werden wir die Werkstätten vom 19. März 2020 bis zum 19. April 2020 schließen.

Es wird in dem Zeitraum Notfall-Gruppen geben für Situationen, wo Betreuende als unentbehrliche Schlüsselpersonen definiert sind (Bestätigung erforderlich!) und im Einzelfall bei einer nicht gesicherten Betreuung im häuslichen Umfeld. Sprechen Sie den Sozialen Dienst des jeweiligen Standorts an.

Stand jetzt gehen wir davon aus, dass wir am Montag, den 20. April 2020, wieder in gewohnter Weise öffnen. Bitte schauen Sie hierzu regelmäßig auf diese Seite.

Unter der zentralen Rufnummer 0214 86 811 -101 oder per Mail an info[at]wfbm-lev.de nehmen wir gerne ihre Fragen auf. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Beantwortung aktuell etwas länger dauert.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

17.03.2020 - Werkstätten weiterhin geöffnet

Unsere Werkstätten sind weiterhin geöffnet. Auch die Fahrdienste arbeiten im Normalbetrieb. Wir beobachten die Entwicklungen um uns herum sehr wachsam und informieren Sie schnellstmöglich, wenn sich etwas ändert. Wenn Sie Fragen oder Sorgen haben, insbesondere wenn es um das Thema Risikogruppen geht, sprechen Sie uns bitte an.

Zur Startseite
Menu