Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) & Bundesfreiwilligendienst (BFD)

FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr)

Das FSJ bietet jungen Menschen im Alter von 16 bis zum vollendeten 26. Lebensjahr die Chance, ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln, sich beruflich zu orientieren und das gesellschaftliche Leben aktiv mit zu gestalten. Neben dem Umgang mit Menschen gehören Selbsterfahrung, Selbstreflexion und das Erlernen sozialer Kompetenzen zu den wesentlichen Merkmalen des FSJ. Dabei kann das FSJ in unterschiedlichen Arbeitsbereichen der Behindertenhilfe, mit vielfältigen Anforderungen, geleistet werden.

Arbeits- und Aufgabenbereiche:

  • Offene Hilfen (Familienunterstützende Dienste)
  • Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • Kindertageseinrichtungen, Schulen
  • Freizeit, Sport, Kunst und Kultur

Zielgruppe:

Das Freiwillige Soziale Jahr richtet sich an junge Menschen zwischen dem 16. und dem vollendeten 26. Lebensjahr.

Voraussetzungen:

  • Beendete Schulpflicht
  • Interesse am Einsatzgebiet im sozialen Bereich und der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Behinderung

Zeitspanne:

Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate (Verlängerung nach Absprache möglich bis max. 18 Monate).

Leistungen:

  • Taschengeld und Verpflegung
  • Mindestens 26 Urlaubstage
  • FSJ-Ausweis
  • Beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung

Qualifizierung:

  • Einführung in die Praxis
  • Kontinuierliche personenbezogene und fachliche Beratung
  • Fortbildung, mindestens 25 Tage in 12 Monaten

Zeugnis:

  • Nach Beendigung des FSJ erhalten Sie von uns ein qualifiziertes Zeugnis durch die Einsatzstelle.
  • Die jeweilige Koordinierungsstelle stellt dem Freiwilligen eine Bescheinigung über den geleisteten Dienst aus.

BFD (Bundesfreiwilligendienst)

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ersetzt den ehemaligen Zivildienst. Im Bundesfreiwilligendienst engagieren sich gemäß § 1 Bundesfreiwilligendienstgesetz (BFDG) Frauen und Männer für das Allgemeinwohl. Der Bundesfreiwilligendienst fördert das zivilgesellschaftliche Engagement von Frauen und Männern aller Generationen.

Arbeits- und Aufgabenbereiche:

  • Offene Hilfen (Familienunterstützende Dienste)
  • Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • Kindertageseinrichtungen, Schulen
  • Freizeit, Sport, Kunst und Kultur

Zielgruppe:

Der Bundesfreiwilligendienst richtet sich an Menschen zwischen 16 und 60 Jahren.

Voraussetzungen:

  • Beendete Schulpflicht
  • Interesse am Einsatzgebiet im sozialen Bereich
  • Interesse an der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Behinderung

Zeitspanne:

Der BFD dauert in der Regel 12 Monate (Verkürzung nach Absprache möglich auf 6 Monate/Verlängerung nach Absprache möglich bis max. 24 Monate).

Freiwillige, die älter als 27 Jahre sind, sollen sich nach der Gesetzesintention wöchentlich für mindestens 20 Stunden verpflichten.

Leistungen:

  • Taschengeld und Verpflegung
  • mindestens 26 Urlaubstage
  • BFD-Ausweis
  • Einführung in die Praxis
  • Kontinuierliche fachliche Beratung
  • Fortbildung
  • Beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung

Wenn Sie sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) in unseren Werkstätten interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt zu einer der für uns zuständigen Koordinierungsstellen auf.

Freiwillige soziale Dienste im Erzbistum Köln e.V.
Steinfelder Gasse 16-18
50670 Köln
Telefon: 0221 / 47 44 13-0
E-Mail: info(at)fsd-koeln.de
www.fsd-koeln.de

oder

DRK Kreisverband Köln
An der Bottmühle 2+15
50678 Köln
Telefon: 0221 / 93 190-16
www.fsj.drk-koeln.de
www.freiwilligendienste-koeln.de

oder

Landesverband Lebenshilfe NRW e. V.
Abtstraße 21
50354 Hürth
Telefon: 02233 / 93 245-634
E-Mail: scr(at)lebenshilfe-nrw.de
www.mein-lebenshilfe-jahr.de

Bei Fragen zu einer Einsatzmöglichkeit in unseren Werkstätten können Sie sich vorab mit uns per E-Mail unter bewerbung(at)wfbm-lev.de in Verbindung setzen.